Mythos Digestiv – Hilft der Verdauungsschnaps wirklich?

Wer hat das nicht schon mal erlebt. Das Essen war köstlich, wenn auch vielleicht etwas fett. Jedenfalls liegt es jetzt schwer wie ein Stein im Magen. Macht nichts, ein Verdauerli wird’s schon richten. Egal ob Trester, Obstler oder Kräuterschnaps, sie alle sollen die Verdauung fördern und Platz für das Dessert schaffen. Aber tun sie das auch wirklich?

Der Digestiv schmeckt angenehm, bringt aber nichts

Zumindest sind sie, wenn richtig ausgesucht, eine geschmackliche Bereicherung und Abrundung des Essens. Sie können auch kurzfristig das Völlegefühl im Bauch nehmen. Das hat aber nichts mit der gewünschten Verdauungsförderung zu tun, sondern ist eher auf die betäubende Wirkung des Alkohols zurückzuführen. So haben Wissenschaftler in Studien sogar rausgefunden, dass der Alkohol im Digestiv die Verdauung eher behindert als fördert. Letztendlich bewirkt der Digestiv also das Gegenteil von dem was er soll. Wegen der betäubenden Wirkung des Alkohols merkt man es aber nicht. Soll nach einem ausgiebigen Essen die Verdauung wirklich angeregt werden, gibt es zwei gute Möglichkeiten. Den klassischen Verdauungsspaziergang oder einen Espresso. Am besten beides zusammen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Theme: Overlay by Kaira Extra Text
Cape Town, South Africa